2012

90-jähriges Vereinsjubiläum von Mai - September mit Jugendfussballturnieren, U19 Junioren von Eintracht Frankfurt gegen KSV Klein-Karben Verbandsliga, Karbener Stadtpokal, Traditionself der Eintracht gegen Ü35 Kreisauswahl, Festkommers mit Ehrungen, Schlagerparty

 

Gerhard Parztsch wird vom 1.Vorsitzenden Berthold Meyerhöfer zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Die Große Verbandsehrennadel (höchste HFV-Ehrung) bekommen Wilfried Beck, Karlheinz Weissmüller und Herbert Seidl. Weiterhin werden langjährige Mitglieder geehrt. Eine 104-seitige Jubiläumsfestschrift wird erstellt.

Nach der Winterpause verlässt uns Trainer Wagner und wird den Rest der Runde von Claus Pucher und Christoph Korzuschek ersetzt. Zur Verstärkung der  Seniorenmannschaft trainieren ab sofort die A-Junioren mit der Ersten zusammen und unterstützen zusätzlich in Punktspielen. Der Klassenerhalt wird mit Tabellenplatz 9 abgeschlossen.

Die Saisonabschlussfahrt führte in die Altstadt von Düsseldorf. 

Zu Beginn der Saison 2012/2013 übernimmt Florian Fünffinger das Traineramt. Sven Meisinger und Benjamin Schnierle kehren von ihrem Kurztrip nach Kaichen zurück zur FSG.

Die Mannschaft wird erfreulicherweise Herbstmeister in der A-Liga Friedberg.
In der Saison 2012/2013 wird seitens des HFV der elektronische Spielbericht eingeführt. Dazu ist es zwingend erforderlich, einen PC anzuschaffen. Ab diesem Zeitpunkt kann über www.Fussball.de alles wissenswerte u.a. über den Amateurfussball im Internet abgerufen werden.
Der Aufbau des Ballfangnetzes zwischen dem Kunstrasenkleinfeld und dem Vogelvereinsgelände beginnt im November.
Der Förderverein besteht mittlerweile aus 27 Mitgliedern. Neben dem Hauptverein bekommen Senioren, Junioren und Damen zusätzlich  erste Direktzuwendungen vom Förderverein für unterschiedliche Projekte.
Die Damenmannschaft belegt Platz 2 von 7 Mannschaften. Trainer Peter Blum beendet seine Trainerkarriere bei der FSG nach langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit. Trainernachfolger sind Sultan Drame und Norbert Knödler, die allerdings nur in der Vorrunde Verantwortung übernehmen.
Die Jugendleitertätigkeit wird im März 2012 von Guido Wex übernommen. Die D-Junioren der FSG werden Meister der Kreisklasse Gruppe 2. Die D-Junioren der JSG Roggau/Kloppenheim erreichen ebenfalls Meisterehren in der Kreisklassen Gruppe 5. Es werden ca. 100 Jugendliche betreut.
Dennis Becher, ein Roggauer Schiedsrichter, leitet das Kreispokalfinale im Kreis Büdingen.

Mord im Hühnerstall ist das Motto der Theatergruppe im Jahr 2012

2013

Am 1. Januar 2013 hat die FSG 489 Mitglieder.
Die Mitgliedsbeiträge steigen ab 1.1.2013 bei Familien auf 96 Euro, bei Erwachsenen auf 48 Euro und bei Jugendlichen auf 42 Euro.
Der Neujahrsempfang wird in diesem Jahr mit der Helferfeier zum letzjährigen 90-jährigen Jubiläum verknüpft.
Mit Linda Fünffinger zieht nach langen Jahren wieder eine Frau in den Vorstand ein.

Am 10.Mai 2013 erreicht die 1 Seniorenmannschaft mit einem Heimsieg gegen Wohnbach erneut den Aufstieg in die Kreisoberliga Friedberg.

 

Die Saisonabschlussfahrt führt nach Prag. Von Saisonbeginn an kämpft die Mannschaft um den Klassenerhalt, da Verletzungen und der Weggang des Torjägers, bereits Ende August, die Mannschaft schwächten.

Die Damenfussballmannschaft, wird  in der Rückrunde interimsmäßig  von Berthold Meyerhöfer trainiert und erreicht die Meisterschaft in der Kleinfeldrunde. Neuer Trainer wird Dennis Siebert, ein Spieler der 1 Mannschaft.

 

Aus der Damenfussball-Mannschaft bildet sich eine neue Tanzgruppe für Fasching und verleiht der Kampagne neuen Schwung..
Der Vorstand des Fördervereins beginnt mit der Aquirierung von Werbepartnern für Bandenwerbung auf dem Sportplatz.
Die FSG-Homepages wird kurzzeitigt abgeschaltet und ab Herbst von Klaus Engelhard weitergeführt.
Die Roggauer Kerb findet in diesem Jahr erstmals ohne Vergnügungspark statt.

Der Zaun für die Bandenwerbung wird durch Mitglieder des Fördervereins, aus Stabilitätsgründen, auf halber Länge, durch einen Stabgitterzaun ersetzt.

Kosten werden über die Stadt abgerechnet.
Zur Weiterentwicklung des Jugendbereiches wird für  die Jugendlichen ein zusätzlicher Aktivbeitrag eingeführt.
Das neue FSG-Sportangebot „Zumba“ ist ein voller Erfolg. Trainerin ist Yasmin Balog, die mit Unterstützung der FSG die Zumba-Lizenz erworben hat.
Das Kinderturnen wird mangels Übungsleiterin zum 30.5.2013 eingestellt.

 

2014
Im Januar 2014 wird Daniel Opravil neuer sportlicher Leiter.
Die Seniorenmannschaft schafft den Klassenerhalt nicht und steigt erneut in die A-Liga Friedberg ab. Spielerabgänge und Verletzungen sind kurzfristig nicht zu kompensieren. Auch in der A-Liga  beginnt sofort der Abstiegskampf.
Die Zuschauerzahlen und die Umsätze im Vereinsheim sind rückläufig.


In der dritten Saison auf dem Kleinfeld in der Kreisliga B erreicht  Trainer Dennis Siebert mit der Damenmannschaft den Tabellenplatz 5 von 11 Mannschaften.


In einigen Jugendaltersklassen beginnt eine Jugend-Spielgemeinschaft mit dem FSV-Kloppenheim. Die E-Junioren der FSG II werden Kreisklassen Meister der Gruppe 07. Sowohl die C-Junioren der JSG Roggau/Kloppenheim I und II erringen die Meisterschaft in ihren Gruppen.  Die C1 erreicht das Kreispokalfinale und unterliegt leider gegen die JSG Wöllstadt/Ilbenstadt.

Die Jugendspieler erhalten  ein einheitliches Outfit (Trainingsanzug, Shirt,Jacke etc.)

Das Bild zeigt die E-Jugend

Das Bild zeigt die G-Jugend

 

Die Pflege des Rasenplatzes delegiert die Stadt Karben an die FSG.  Eric Erlbeck ist der Greenkeeper und die Stadt stellt einen Aufsitzrasenmäher zur Verfügung. Die FSG erhällt zusätzlich eine finanzielle Aufwandsentschädigung. Ab sofort wird der Platz zweimal in der Woche gemäht.
Die Faschingsveranstaltungen sind besser besucht als in den Jahren zuvor und umsatztechnisch zufriedenstellend.
Mit „Leg doch mal die Nonne um“ begeistert die Theater-Gruppe ihre mittlerweile große Anhängerschar.
Erste Bandenwerbepartner sind gefunden und deren Werbeschilder werden am neuen Zaun befestigt.

 

2015
Florian Fünffinger tritt im Februar als Seniorentrainer zurück und wird durch  Andreas Wünsche ersetzt. Der Abstieg der 1 Seniorenmannschaft in die zweigleisige B-Liga Gruppe Süd ist frühzeitig zu erahnen und wird dann auch Tatsache.  In der neuen Saison 2015/2016 spielen die 1a in der B-Liga Süd und die 1b in der C-Liga Süd. Im Oktober trennen sich die Wege vom Trainer Andreas Wünsche und der FSG. Die kurzzeitige Interimslösung sind F. Fünffinger / S. Meisinger bis zur Winterpause.


Die Damen Fussballerinnen der FSG erreichen in der vierten Kreiliga B Kleinfeldrunde den 1 Platz und werden im Rahmen der Sportlerehrung der Stadt Karben ausgezeichnet. Nach 4 Jahren Kleinfeld sind wieder genügend Spielerinnen an Bord und es wird wieder Großfeld in der Kreisliga A gespielt. Den Trainerposten übernimmt Vereinsvorsitzender Florian Fünffinger.

Sowohl die D-Junioren der JSG Roggau/Kloppenheim I und II erringen die Meisterschaft in ihren Kreisklasse Gruppen. Die B-Junioren der JSG Roggau/Kloppenheim erreichen die Meisterschaft in ihrer Gruppe 2.


FSG übergibt einen Spendenscheck an den Förderverein „Roggauer Lieselturm“ der ev.Kirchengemeinde Burg-Gräfenrode.


Am 29.05.2015 wird Florian Fünffinger neuer 1 Vorsitzender.

Mit 45 Vereinsmitgliedern war das wieder einmal eine gutbesuchte JHV des  Vereins.
Der Bereich in und um die Umkleidekabinen herum wird in Eigenleistung renoviert.
Der Rasenplatz wird durch eine Fachfirma instandgesetzt.
Die Strassenabsperrungen beim „Ironman Frankfurt“ in Roggau übernimmt die FSG.
Am Nikolausmarkt gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Stand von der FSG.

 

2016
Ab der Rückrunde der Saison 2015/2016 übernimmt Frank Ziegler die Trainingsleitung der FSG Senioren. Nach einer Zittersaison mit Blick in den B-Liga-Tabellenkeller wird von der  1a am Ende noch Platz 7 erreicht. Die 1b, die seit der Saison 2015/2016 in der neu gegründeten Kreisliga C Gruppe Süd spielt, erreicht  Tabellenplatz 9.   Die Vorrunde wird von der 1a mit Tabellenplatz 2 abgeschlossen.


Die Damen schließen die Runde in der Kreisliga A auf Platz 8 ab und werden Vize-Kreispokalsieger.
In den Jugendmannschaften aller Altersklassen (ausser G- und A-Jugend) werden derzeit ca. 150 Jugendliche , davon 65 von der FSG, in der Jugendspielgemeinschaft Roggau / Kloppenheim, betreut. Die C1-Jugend erreicht bei der Futsal-Hallen-Runde das Halbfinale.  Die D1-Jugend fährt zu einem internationalen Fussballturnier in die Schweiz nach Biel/Benken (Nähe Basel) und wird dort Tuniersieger. Alle Jugendspieler werden mit einheitlichen Fussballtaschen ausgestattet. Eine A-Jungend ist wieder im Aufbau.

Das Bild zeigt die B-Jugend

 

Leider beklagen die Verantwortlichen seit Jahrzehnten, dass sich nicht ausreichend viele Erwachsene als Jugendbetreuer / Trainer zur Verfügung stellen.
Die alljährliche  Faschingssitzung wird in dieser Kampagne als außerordentlich geglückt beschrieben.
Nach jahrelangem Stillstand wird mit der Instandsetzung des arg vernachlässigten Sportgeländes begonnen. (Siehe Bilder im Jahr 2008)  Es wird ein Pflasterweg errichtet, ein Teil der Laufbahn und die Weitsprunganlage in eine Rasenfläche umgewandelt, ein Barriere-System  installiert und Zuschauerbänke aufgestellt. Auch überdachte Auswechselbänke sind  angeschafft.

Die Schauspieler der Theater-Gruppe präsentieren auch dieses Jahr an drei Abenden im November die Kommödie „Auf gute Nachbarschaft“.
In Kooperation mit der TG Groß-Karben wird „ Zumba“, nach kurzer Unterbrechung,  wieder angeboten.
Im Untergeschoss der Sporthalle werden dieToiletten saniert.

DIE FSG IM NETZ

FUSSBALL IM NETZ

BESUCHER

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSG Burg-Gräfenrode 1922 e.V.